Jeder, der sich mit dem Bau seines Eigenheims beschäftigt, steht irgendwann vor der Frage, ob es sich lohnt eine Garage zu bauen? Vorneweg kann man ganz sicher sagen, ja es lohnt sich eine eigene Garage! Wir haben hier eine Liste mit einigen Vorteilen und Nachteilen rund um die beliebte Garage erstellt. Wir sind gespannt, ob du sie schon alle kennst. Wir wünschen dir viel Spaß beim Lesen.

In den letzten drei Jahren wurde in Deutschland mehr als 150 Millionen PKWs zugelassen. Dieser rasante Zuwachs führt dazu, dass immer mehr Leute auf Parkplätze angewiesen sind. Vor allem Stadtbewohner brauchen viel Geduld bei der Suche nach einem freien Parkplatz. Daher ist es empfehlenswert, sich eine Garage zu kaufen beziehungsweise zu mieten, da das lästige Suchen nach einem Parkplatz dadurch längst der Vergangenheit angehört. Einen Parkplatz in einer überfüllten Großstadt zu finden kann sehr nervig, zeitraubend und stressig sein. Das ständige suchen nach einem Parkplatz ist nicht nur schlecht für den Verschleiß und Spritverbrauch deines Autos, sondern auch schädlich für die Umwelt. Diejenigen, die sich eine Garage kaufen möchten, werden diese Probleme nie haben. Mit einer eigenen Garage findet man jederzeit einen Parkplatz, zusätzlich ist das eigene Auto vor Unwettern und anderen Naturereignissen geschützt. Darüber hinaus bietet eine Garage einen Schutz vor Vandalismus.

Was kostet eine eigene Garage?

Die Kosten für eine Garage können ganz unterschiedlich sein. Zum einen kommt es natürlich darauf an, für welche Garagen-Variante man sich entscheidet und für welchen Anbieter. Andererseits spielt es natürlich auch eine Rolle, ob man Garagen in Essen, Garagen in Berlin oder Garagen auf dem Land bauen möchte. Die Grundstückspreise variieren hierbei natürlich extrem. Hier findet Ihr beispielsweise einen Hersteller, der sich auf moderne und preisgünstige Fertiggaragen u.a. in Essen spezialisiert hat.

Dies war nur ein kleiner Vorgeschmack der Vorteile, weiter unten haben wir dir eine Liste mit weiteren fünf Vorteilen erstellt.

Vorteil 1: Du bist frei

Du hast alle Freiheiten. Du brauchst dir keine Gedanken mehr zu machen, wo du beispielsweise in der Stadt parken kannst und das ist doch ein unbeschreibliches Gefühl, oder? Darüber hinaus musst die Garage nicht zwangsläufig in einer Stadt sein. Eine eigene Hausgarage wäre doch ebenfalls etwas Wunderbares. So ist dein Auto nicht dem Wetter ausgesetzt und es können keine unerwarteten Dinge mit deinem PKW passieren, wie ein Autounfall oder ähnliches. Mit einer eigenen Garage sparst du sogar Geld, ob du es glaubst oder nicht. Laut einer Studie haben Autofahrer in deutschen Städten wegen der Suche nach einem freien Parkplatz Mehrkosten in Höhe von knapp 900 Euro pro Jahr.

Vorteil 2: Die Garage ist ein Parkplatz, der vor Abschleppen schützt

Auf öffentlichen Parkplätzen kann es immer mal wieder vorkommen, dass man abgeschleppt wird, wenn man sich nicht an die Regeln hält. Ein Auto wird dann abgeschleppt, wenn es ordnungswidrig vor einer Einfahrt steht, vor einer Feuerwehreinfahrt, einer absoluten Halt- und Parkverbotszone oder auf einem privaten Parkplatz beziehungsweise Gelände. Wenn du jedoch deine eigene Garage hast, gehören diese Tage der Vergangenheit an.

Vorteil 3: Der Winter kann kommen

Wenn ein Auto in einer Garage steht, dann ist der Winter überhaupt kein Problem. Das nervige und zeitraubende Kratzen am frühen Morgen existiert nicht mehr. So kannst du gemütlich zu jeder Zeit in dein Auto einsteigen und losfahren.

Vorteil 4: Der Sommer kann kommen

Im Sommer gibt es kaum etwas Nervigeres, als die unerträgliche Hitze im Auto. Wenn dein Auto jedoch in der Garage steht, dann darfst du dich auf ein schön gekühltes Auto freuen. Durch eine Garage gelangen keine Sonnenstrahlen in das Auto hinein, das Auto steht im Schatten und es herrscht eine kühle Luft.

Vorteil 5: Garagen sind für alles da

In einer Garage kann man zwangsläufig nicht nur sein Auto parken, sondern auch ganz andere Dinge. Man kann sich aus der Garage einen Hobbywerkraum machen oder nützliche Dinge für den Garten darin lagern. Auch für einen Anhänger ist eine Garage bestens geeignet.

Zu den ganzen Vorteilen, gibt es natürlich auch ein paar Nachteile. Hier haben wir ein paar für dich aufgelistet:

Nachteil 1: Garage braucht Platz

Um eine Garage zu haben, braucht man erstmal dafür den nötigen Platz. Bei der Grundstücksplanung sollte dies berücksichtigt werden.

Nachteil 2: Geld

Eine Garage ist natürlich immer mit Kosten verbunden. Darüber hinaus fallen noch Betriebskosten an wie zum Beispiel für die Elektrizität.

Nachteil 3: Wartung und Pflege

Eine Garage muss stets gepflegt und gewartet werden, denn nur so kann sie den optimalen Schutz gewährleisten.

Fazit

Im Großen und Ganzen kann gesagt werden, dass sich eine Garage mehr als nur lohnt. Man erspart sich dadurch eine Menge Kopfschmerzen und vor allem Zeit.

Wir hoffen unser Artikel hat dir geholfen!

0 Kommentare

Beitrag Kommentieren